BFS-Saarvolley.de

Breiten- und Freizeitsport im saarländischen Volleyball-Verband (SVV)

BFS-Glossar

Libero

In der BFS-Spielordnung ist der Einsatz des Libero nicht speziell geregelt. Trotzdem setzen immer mehr Mannschaften einen Libero ein.

Da es im Breitensport keinen Trikotzwang gibt, wird es auch schwierig den Libero von den anderen Spielern zu unterscheiden.

Wichtig: Der Libero muss erkennbar bzw. auffällig gekleidet sein.

Der Libero darf eine Frau oder ein Mann sein. Es muss sichergestellt sein, dass zu jeder Zeit zwei Frauen (bei LK3) auf dem Feld stehen. Es müssen in der Grundaufstellung zwei Frauen auf dem Spielfeld stehen!

Beim Einsatz eines weiblichen Liberos sind folg. Aspekte zu beachten:
- eine der beiden Frauen auf dem Feld dürfen durch den Libero ersetzt werden,
- einer der Männer dürfen durch den Libero ersetzt werden.

Beim Einsatz eines männlichen Liberos sind folg. Aspekte zu beachten:
- einer der Männer dürfen durch den Libero ersetzt werden,
- es darf nur dann eine Frau ersetzt werden, wenn drei Frauen auf dem Spielfeld stehen.

 Stand: Di., 17.02.2015, 13:23 | Heiko Schmid